Landmark Or Historical Building

Schloss Hohenschwangau

87645 Schwangau, Alpseestraße, 30 (844 m über NN)

Die "Kinderstube" des jungen Ludwig ll.

Erstmals wurde die Burg Schwanstein  im 12 Jhd. urkundlich erwähnt. Zu dieser Zeit lebten hier die Ritter von Schwangau. Über die Jahrhunderte wurde die Burg stark beschädigt.

1832 erwarb Kronprinz Maximilian, der spätere König Max II. diese Burg. Während der folgenden 5 Jahre ließ Maximilian die Burg zum heutigen Schloss Hohenschwangau umbauen.
König Max II. und seine Familie nutzen das Schloss als Sommer- und Jagdresidenz.

Nach seinem Tod  übernahm sein Sohn, König Ludwig II. die königlichen Appartements und ließ sie nach seinen Vorstellungen umdekorieren.
Auch er verbrachte im Schloss Hohenschwangau viel Zeit. Die königlichen Appartements, der Schlossgarten und die Schlossküche sind bis heute erhalten und können besichtigt werden. 

 

Von 1832-1836 ließ Kronprinz Maximilian die mittelalterliche Burg Schwanstein  im neugotischen Stil zum Schloss Hohenschwangau umbauen und erweitern. Die äußere Erscheinung des Schlosses wurde an die der mittelalterlichen Burg angelehnt.

 

Kontakt

Operator

+49 (0)8362 / 93 08 30

+49 (0)8362 / 93 08 320

Datenquellen

Parken

Parkplätze vorhanden

Anfahrt

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

diese Seite teilen

Weitere Tipps in der Nähe

Das könnte Dir auch gefallen