Dem Himmel ganz nah - Bild: Wolfgang Ehn
19 °C

Willkommen im Pfaffenwinkel

Suchen & Buchen

Informationen zum Coronavirus

Hinsichtlich des Corona-Virus (COVID-19) haben Sicherheit und Vorbeugung oberste Priorität, sowohl für unsere Gäste als auch für unsere Bürgerinnen und Bürger. Als Tourismusverband Pfaffenwinkel nehmen wir dieses Thema sehr ernst und haben hier die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt - für unsere Gäste genauso wie für unsere Beherbergungsbetriebe und unsere touristischen Leistungsträger.

Wie ist die aktuelle Situation Pfaffenwinkel und wo bekomme ich offizielle Informationen zur Ausbreitung von Sars-CoV-2?

Auch wenn es uns bei frühlingshaftem schönen Wetter sehr schwer fällt: wir können nur an Sie, unsere Ausflugsgäste appellieren - bleiben Sie möglichst zu Hause! Die Regelungen der Ausgangsbeschränkung in Bayern finden Sie hier: Ausgangsbeschränkung - Bekanntmachung vom 20.03.2020

Update 30.03.2020: Alle bisher getroffenen Maßnahmen wurden bis vorläufig 19. April 2020 verlängert. Das heißt, dass eine Beherbergung von Urlaubsgästen auch in den Osterferien nicht zulässig ist. Wir apellieren an dieser Stelle an unsere Gäste: Stornieren Sie Ihre Reise nicht, sondern verschieben Sie Ihren Urlaub! Wir freuen uns schon jetzt darauf, Sie zu einem späteren Zeitpunkt im Pfaffenwinkel begrüßen zu können!

Das bayerische Gesundheitsministerium stellt auf seinen Seiten laufend aktuelle Informationen über die Situation in Bayern und über aktuelle Schutzmaßnahmen zur Verfügung: www.coronavirus.bayern.de

Informationen von Bayern Tourismus, insbesondere zur Schließung von Freizeiteinrichtungen und Einschränkungen im Bereich der Gastronomie finden Sie unter www.bayern.by/informationen-coronavirus/

Informationen über die aktuelle Lage im Landkreis Weilheim-Schongau (Pfaffenwinkel) finden Sie hier: www.weilheim-schongau.de/aktuelles/informationen-zum-coronavirus/

Informationen zum Betrieb von Beherbergungsbetrieben:

Die Bayerische Staatsregierung hat am 17. März 2020 Beschränkungen von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich erlassen. Übernachtungsangebote im Inland dürfen nur zu notwendigen, aber nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden. Im Wortlaut heißt es in der Allgemeinverfügung:

“Untersagt ist der Betrieb von Hotels und Beherbergungsbetrieben und die Zurverfügungstellung jeglicher Unterkünfte zu privaten touristischen Zwecken. Hiervon ausgenommen sind Hotels, Beherbergungsbetriebe und Unterkünfte jeglicher Art, die ausschließlich Geschäftsreisende und Gäste für nicht private touristische Zwecke aufnehmen.“

Übernachtungen dienstlicher Natur sind demnach weiterhin erlaubt. Touristische Übernachtungen sind ab sofort bis auf Weiteres nicht erlaubt. Dadurch hat der Gast keinen Anspruch, in der Unterkunft aufgenommen zu werden, der Betreiber der Unterkunft keinen Anspruch auf Bezahlung des Übernachtungspreises. Vorauszahlungen müssen wieder zurückerstattet werden. Touristische Übernachtungen müssen  beendet und die Gäste gebeten werden, das Haus zu verlassen. Diese Regelung gilt vorläufig bis einschließlich 19. April 2020.

Informationen für Gastgeber, Gastronomie und Freizeiteinrichtungen zu aktuellen Bestimmungen, Stornierungsbedingungen aber auch zu Fördermöglichkeiten,  finden Sie laufend aktualisiert auf folgenden Seiten: Informationen der Bayern Tourismus Marketing GmbH, Informationen der DEHOGA Bayern, Informationen des Deutschen Tourismusverbandes

Informationen zu den Soforthilfen der Staatsregierung finden Sie hier: www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

Unser Büro bleibt aufgrund der Schließung des Landratsamtes Weilheim-Schongau für Besucher geschlossen. Wir sind per E-Mail info@pfaffen-winkel.de und telefonisch über 08861/211-3200 natürlich gerne für Ihre Rückfragen erreichbar. Bleiben Sie gesund!

Pfaffenwinkel - Natürlich Oberbayern!

Mit großen Augen blickt mich meine Freundin an. "Nun erzähl doch endlich, wie war's im Urlaub" möchte sie wissen. Na gut, Zeit habe ich eigentlich keine, aber als ich meine Augen schließe und mich an letzte Woche zurückerinnere ist mir Zeit plötzlich ganz egal. Ein unglaublich entspanntes und glückliches Gefühl macht sich in mir breit, mein Lächeln auf den Lippen wird immer größer und plötzlich ist's mir als wäre ich noch mittendrin - mitten in meinem Traumurlaub im Pfaffenwinkel.

Die herrliche Landschaft, immer die Berge im Blick, Natur soweit das Auge reicht. Die Kinder immer am herumtoben und lachen. Mein Mann Bernd entspannt und zufrieden neben mir am See. Und das gute Essen, Gott war der Käse fein auf der Schönegger Käsealm. Der orangenfarbene mit Karotte, den mochte sogar Jule erinnerte ich mich. Ob das am Milchweg lag, den wir zuvor gegangen waren? Da hatte sie so viel über die Milch gelernt, dass ihr plötzlich Käse schmeckte.... "Eva, träumst Du? Erzähl doch endlich"

Ich schreckte hoch. Natürlich. Schnell zückte ich mein Handy und zeigte Sandra all die schönen Bilder die ich während unseres Urlaubs machte. Und da waren sie wieder. Unsere herzigen Gastgeber vom Bauernhof. Oder hier, der Feurspucker vom Historischen Markt in Schongau. Gott war ich beeindruckt. Ah, auf diesem Bild - ja, da war das Wetter doch mal nicht so gut, da sind wir nach Bernried ins Buchheim Museum. Noch heute erzählt mir Jule wie witzig sie die Seeungeheuer fand. Ich fand die gruselig. Aber das Museum war wirklich gigantisch und heißt auch zurecht Museum der Phantasie. Und sogar ein UNESCO Welterbe haben wir gesehen. Die Wieskirche. Die hat mich direkt in ihren Bann gezogen.

Und so zeigte und erzählte ich Sandra alle meine Urlaubserinnerungen und schwelgte im Glück als plötzlich mein Handy klingelte. Ich ging ran. Es war Bernd. "Weißt Du was Schatz? Ich hab irgendwie gerade an unseren Urlaub zurückdenken müssen. Am liebsten würde ich sofort wieder los. Was meinst Du? Sollen wir buchen?"

Und da ist es wieder. Dieses unglaublich schöne Gefühl der Vorfreude auf den nächsten Urlaub im Pfaffenwinkel.

 

 

Highlights

Copyright: Wolfgang Ehn
Wanderfreuden entlang der Ammer
Copyright: Wolfgang Ehn
Panorama vom Hohen Peißenberg
Copyright: Wolfang Ehn
Wo auch Kids zur Ruhe kommen dürfen
Für die Kinder immer ein Spaß - die Erlebnisstationen am Pfaffenwinkler Milchweg, Copyright: Nicole Masak
Die kraftvolle romanische Basilika in Altenstadt
Pilgern in der Heiligen-Landschaft Pfaffenwinkel, Copyright: Wolfgang Ehn
Über den Pfaffenwinkel hinwegschweben mit der Bayerischen Flugschule Penzberg
Ruhe am Wasser genießen, Copyright: Wolfgang Ehn

Gott, ist das schön hier!

Wenn man sich so umschaut: man kann sie verstehen! Die Mönche, die Nonnen, die Pfaffen. 159 Kirchen und jede Menge Klöster zwischen Lech und Loisach. Recht hatten sie, die Geistlichen, sich in diesem Herzstück Bayerns niederzulassen. Sie wussten einfach schon immer, wo die schönsten Plätze sind.
Und sie hatten hier wirklich alle Herrlichkeit auf Erden. Die Landschaft so begnadet schön, dass einem schier der Atem wegbleibt. Das Leuchten am Himmel - als hätte der da oben sein hellstes Licht genau auf diesen Flecken Erde gerichtet. Es spiegelt sich wider - in unzähligen Weihern und Seen. Und irgendwie auch in den Augen der Menschen, die hier leben.
Jede Gegend im Pfaffenwinkel hat ihren eigenen Reiz. Die Osterseen als nationales Geotop am Südende des Starnberger Sees verzaubern mit den Schätzen der Natur. Die Gegend um Weilheim kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und bietet heute Einkaufsmöglichkeiten mit Flair. Das Schongauer Land mit der mittelalterlichen Stadt und den ehemaligen Klöstern liegt heute an der weltbekannten Romantischen Straße. Das ländliche Auerbergland an der Grenze zum Allgäu ist Alpenvorland wie im Bilderbuch - schöne Aussichten auf Ferien fürs Herz. Erholung und Gesundheit verspricht das Moorheilbad Bad Bayersoien.

Bernried und Seeshaupt am Starnberger See, Iffeldorf direkt am Ostersee, die gemütlichen Dörfer Antdorf, Habach und Sindelsdorf mittendrin und natürlich die quirlige Stadt Penzberg mit dem Campendonk Museum - eine echte Schatzkammer der Natur und Kultur! Mehr
Eine Zeitreise in die Klostergeschichte von Wessobrunn und Polling oder lieber doch den grandiosen Rundumblick vom Hohen Peißenberg? Vielleicht hinunter auf die Bergbaugeschichte von Peißenberg schauen, zum Einkaufsbummel nach Weilheim oder an den Ammersee nach Pähl? Mehr
Bummeln in der mittelalterlichen Stauferstadt Schongau, Naturwunder in der Ammerschlucht bei Peiting, dörfliche Ursprünglichkeit in Böbing und Wildsteig. Klosterpracht in Rottenbuch und Steingaden, gekrönt vom UNESCO Welterbe Wieskirche. Mehr
Alpenvorland wie im Bilderbuch. Sanfte Hügel, saftige Wiesengründe, der wilde Lech. Hochaufragend im Westen der geheimnisumwitterte Auerberg (1055 Meter). Darum herum die ländliche Idylle in Bernbeuren, Burggen, Hohenfurch und Ingenried, das geheimnissvolle Premer Filz, Schwabsoien mit den klappernden Mühlen und beeindruckende Romanik in Altenstadt. Einfach genießen. Mehr
Im südlichen Pfaffenwinkel liegt malerisch eingebettet zwischen Wiesen, Wäldern und sanft ansteigenden Hügeln das Kur- und Feriendorf Bad Bayersoien. Mehr
Hier können Sie sich unsere Panoramakarte als PDF-Datei herunterladen und sich schon mal einen Überblick verschaffen. Mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Majestätische Landschaft, grandiose Kulisse für Golfer. Vier 18-Loch-Plätze und ein 9-Loch-Platz der Extraklasse - gepflegt, sympathisch, sportlich, spannend - locken im Pfaffenwinkel. Auf den Parcours des Golfclubs Hohenpähl, des Land- und Golfclubs St. Eurach bei Iffeldorf, der Golfanlage auf der Gsteig bei Lechbruck und des Golplatzes Stenz in Bernbeuren fühlen sich Neulinge wohl und Handicap-Jäger herausgefordert. Na, denn! Mehr
Die 19 Seen bei Iffeldorf bieten ein beeindruckendes Farbspiel von silbriggrau bis türkisgrün vor einem unvergleichlichen Alpenpanorama: ein Landschaftszauber, der Anfang des 19. Jahrhunderts Franz Marc nach Sindelsdorf gezogen hat. Und mit ihm seine Kunstfreunde Kandinsky, Jawlensky und Münter, die oft in seiner Gartenlaube zu Gast waren. Mit 21 Jahren kam 1911 Heinrich Campendonk (1889-1957) aus dem Rheinland nach Oberbayern und wurde das jüngste Mitglied der Künstlergemeinschaft "Der Blaue Reiter". Seit 2016 beherbergt das neue Museum Penzberg die weltweit größte Sammlung Werke Heinrich Campendonks. Mehr
Jedes der Klöster im Pfaffenwinkel hat einen guten Namen in der Kunst- und Geistesgeschichte: Andechs, Benediktbeuern, Bernried, Dießen, Ettal, Polling, Rottenbuch, Steingaden, Wessobrunn usw. Die Stifte der Benediktiner, Augustinerchorherren und Prämonstratenser waren Zentren der Landeserschließung und überregionale Schwerpunkte für Kunst und Wissenschaft. Sie wirkten als Bildungsträger, Arbeitgeber und sozialer Rückhalt der Bevölkerung. Welchen Einschnitt die Säkularisation des Jahres 1803 bedeutete, kann man daran ermessen, dass im Pfaffenwinkel bis heute die damalige Zahl an Gymnasien und Hochschulen nicht mehr erreicht wurde. Alle großen Kirchenbauten mit Ausnahme der fürstlichen Basilika in Altenstadt gehen auf klösterliche Bautätigkeit zurück, das UNESCO-Weltkulturerbe, die Wallfahrtskirche auf der Wies eingeschlossen. Mehr

Qualität

Damit Sie sich hier im Pfaffenwinkel rundum wohlfühlen, setzen wir auf hohe Qualitätsstandards. Und damit das auch weiterhin so bleibt, arbeiten wir kontinuierlich an Neuerungen - für Sie und unsere herrliche Heimat!

Info

Haben Sie schon die kostenfreie APP Pfaffenwinkel Touren & Freizeit auf Ihrem Smartphone? Na dann los, besser können Sie unterwegs nicht mit den wichtigen Infos rund um den Pfaffenwinkel versorgt sein.