Dem Himmel ganz nah - Bild: Wolfgang Ehn
2 °C

Ostschleife "Spiegelnde Wasser" - Heilige Landschaft Pfaffenwinkel

Schwierigkeit

schwer

Strecke

139,4 km

Dauer

40:00 h

Aufstieg

1750 m

Abstieg

1750 m

Drei Mehrtageswanderungen führen durch die schönsten Ecken des oberbayerischen Pfaffenwinkels, dessen Kultur über Jahrhunderte durch zahlreiche Klöster geprägt wurde. Die ruhigen Wanderwege verbinden Kirchen, Klöster und Kraftorte in der Natur.

Die drei Pilgerwege starten und enden am Hohen Peißenberg, der einen Rundblick über die gesamte Region bietet und als bedeutender Wallfahrtsort dafür prädestiniert ist.

Auf der Ostschleife mit dem Thema „spiegelnde Wasser“ führen 8 Tagesetappen mit einer Gesamtlänge von 139 km zu den bedeutenden Klosterorten Polling, Bernried und Benediktbeuern. Landschaftlich geprägt ist die Route vom Starnberger See und den Osterseen sowie den unzähligen Seen und Weihern am Weg, in denen man sich und sein Leben spiegeln kann.

Tagesetappe 1: Hoher Peißenberg - Peißenberg - Polling - Weilheim, 18 km

Die erste Etappe der Ostschleife des Fernwanderwegs Heilige Landschaft Pfaffenwinkel führt uns vom Hohen Peißenberg nach Weilheim in Oberbayern. Wir durchqueren die sanfte Hügellandschaft des Voralpenlandes und genießen herrliche Ausblicke auf das Alpenmassiv. Auf dem Weg kommen wir an mehreren Kapellen vorbei, wandern an der Ammer entlang und können wir die Kirchen Peißenbergs und Pollings bestaunen.

Tagesetappe 2: Weilheim - Magnetsried - Bernried, 22,5 km

Die zweite Etappe des Fernwanderwegs der Ostschleife Heilige Landschaft Pfaffenwinkel führt uns von Weilheim in Oberbayern nach Bernried. Weitläufige Moor- und Sumpfgebiete, idyllische Seen und malerische Wälder begleiten den Weg zum Starnberger See. Auf dieser Etappe führen uns die Vielzahl an Kapellen und Kirchen vor Augen, wie der Pfaffenwinkel zu seinem Namen kam.

Tagesetappe 3: Bernried - Seeshaupt - Penzberg (Promberg), 14,5 km

Die dritte Etappe der Ostschleife des Fernwanderwegs Heilige Landschaft Pfaffenwinkel führt uns von Bernried nach Promberg bei Penzberg. Das Highlight dieser Etappe ist der Weg entlang des Starnberger Sees. Wir genießen einen grandiosen Weitblick auf den See und das Alpenmassiv.

Tagesetappe 4: Penzberg (Promberg) - Benediktbeuern, 14 km

Die vierte Etappe der Ostschleife des Fernwanderwegs Heilige Landschaft Pfaffenwinkel führt uns von Promberg zur Klosteranlage in Benediktbeuern. Auf dem Weg kann man die Kirche in Nantesbuch und die Filialkirche St. Georg in Bichl bestaunen, ehe eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Pfaffenwinkels erreicht wird.

Tagesetappe 5: Benediktbeuern - Penzberg - Iffeldorf, 21 km

Die fünfte Etappe des Fernwanderwegs Heilige Landschaft Pfaffenwinkel Ostschleife führt uns von Benediktbeuern nach Iffeldorf. Auf dieser Etappe bestaunen wir das Kloster Benediktbeuern, die Heuwinklkapelle und die Kirche St. Vitus in Iffeldorf. In Penzberg wandern wir im Erholungsgebiet Berghalde auf den Spuren des Bergbaus und erfahren Wissenswertes zur Geschichte der Stadt Penzberg.

Alternative: Tagesetappe 4 kurz: Penzberg (Promberg) - Penzberg - Iffeldorf, 15 km

Um die Tour etwas zu verkürzen können wir von Penzberg (Anfang der 4. Etappe) auch direkt nach Iffeldorf (Ende der 5. Etappe) wandern. Wir starten die vierte Etappe des Fernwanderweges Heilige Landschaft Pfaffenwinkel in Promberg bei Penzberg. Auf dieser Etappe passieren wir den Stadtkern Penzbergs ehe wir nach Iffeldorf an den Osterseen kommen. Die ausführliche Beschreibung gibt es hier

Tagesetappe 6: Iffeldorf - Huglfing, 26 km

Die sechste Etappe der Ostschleife des Fernwanderwegs Heilige Landschaft Pfaffenwinkel führt uns von Iffeldorf nach Huglfing, durch das wunderschöne Gebiet der Osterseen und durch dichte Wälder. Diese Tour verspricht viel Natur im Pfaffenwinkel.

Tagesetappe 7: Huglfing - Peißenberg, 15 km

Die siebte Etappe der Ostschleife des Fernwanderwegs Heilige Landschaft Pfaffenwinkel führt uns von Huglfing nach Peißenberg zur Böbinger Ammerbrücke. Auf abwechslungsreichen Wegen wandern wir durch die malerische Hügellandschaft des Pfaffenwinkels, ehe ab Buchen der anspruchsvolle Abstieg zur Ammerbrücke beginnt.

Tagesetappe 8: Peißenberg - Hoher Peißenberg, 8,5 km

Die achte und letzte Etappe der Ostschleife des Fernwanderwegs Heilige Landschaft Pfaffenwinkel führt uns von Peißenberg auf den Hohen Peißenberg. Wir wandern auf abwechslungsreichen und wenig befahrenen Wegen auf den Aussichtsberg des Pfaffenwinkels, wo wir das Ziel des Fernwanderwegs erreichen.

Start

Hoher Peißenberg

Ziel

Hoher Peißenberg

Das Observatorium des Deutschen Wetterdienstes und Wahrzeichen des Hohen Peißenberges ()
Uferpromenade am Starnberger See (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Weitlick auf den Starnberger See ()
Die Pollingsrieder Kapelle liegt tief versteckt im Lauterbacher Wald. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Die 2003 erbaute Barbarakapelle inmitten des Erholungszentrum Berghalde ()
Weiter Blick über den Großen Ostersee nahe der Privatklinik Lauterbacher Mühle. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl

PDF-Datei herunterladen

Anreise

A95 beim Autobahnkreiz Dreieck Starnberg in Richtung Starnberg verlassen und der B2 bis Weilheim folgen. Ab Weilheim an die Beschilderung nach Peißenberg halten und von dort weiter nach Hohenpeißenberg fahren. Bei der Gemeindeverwaltung rechts auf die Bergstraße abbiegen.

Parken

Wanderparkplatz auf dem Hohen Peißenberg.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der Bayerischen Regionalbahn von Weilheim nach Hohenpeißenberg.

Details

aussichtsreich | geologische Highlights | Einkehrmöglichkeit | Rundtour | kulturell / historisch

Höhenprofil

976 559

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel