Cycling trail

Lechradweg

17:55 h 1215 hm 461 hm 244,6 km moderate

Willkommen am letzten Wildfluss Europas!

Weiser Lech, reifer Lech, wilder Lech - auf drei Lebensabschnitten und in fünf Etappen führt der Lechradweg auf 244,6 Kilometern durch Landschaften, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf dieser Lebensreise ist der Wildfluss nicht nur ein Begleiter, sondern jeden Tag auf‘s Neue ein Schöpfer: An seinen Ufern wird sichtbar, wie er die Natur prägt und vielfältigste Lebensräume erschaffen hat. Um sie mit dem Rad erlebbar zu machen, haben sich vier Regionen zusammengeschlossen: So geht es flussaufwärts von der Mündung bei Marxheim in Bayerisch-Schwaben über den Pfaffenwinkel ins Allgäu und durch die Naturparkregion Reutte bis ins Lechtal. Links und rechts des Weges gibt es viele spannende Geschichten rund um den Lech, kleine Dörfer und historische Städte, Naturphänomene und Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Wir wünschen dir eine schöne (Lebens-)Reise – voller inspirierender Momente auf dem „Lechradweg - Folge dem Fluss des Lebens“!



Tipp des Autors:

Fahre den Lechradweg von Norden nach Süden um den Blick in die immer näher kommenden Lechtaler und Allgäuer Alpen zu genießen zu können.



Weitere Infos und Links:

Die Übersichtskarte und das Serviceheft kannst du auf www.lechradweg.info herunterladen. 



Literatur:

Bikline Radtourenbuch "Lech-Radweg - Von Steeg in Tirol nach Donauwörth



Übersichtskarte Lechradweg - www.lechradweg.info

Karte

Tour-Infos

Dauer: ca. 17:55 h

Aufstieg: 1215 hm

Abstieg: 461 hm

Länge der Tour: 244,6 km

Höchster Punkt: 1117 m

Differenz: 725 hm

Niedrigster Punkt: 392 m

Difficulty

moderate

Stamina

moderate

Panoramic view

very high

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt

JAN

FEB

MRZ

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Eigenschaften

Features trail

Long distance biking trail

Stage tour

Many views

Cultural / historical

Datenquellen

Parken

<p>Das Auto kann am Schwabenhallen-Parkplatz (P9 in der Karte, Ecke Gartenstraße / Neue Obermayerstraße) unweit des Bahnhofes abgestellt werden. Entweder geht es mit den örtlichen Bussen oder über den Donauradweg zum Startpunkt des Lechradwegs. Die Fahrradmitnahme ist jedoch begrenzt.</p>

Parkplätze vorhanden

Anfahrt

Anreise mit dem Auto

Über die A7 bzw. die A9 und die Bundesstraße 16 nach Donauwörth. 



Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Anreise mit dem Flugzeug

Allgäu Airport bei Memmingen, Flughafen München und Flughafen Innsbruck. Die Weiterreise per Bus beziehungsweise Bahn ist von allen Flughäfen aus möglich.

  

Anreise mit der Bahn

Am Lechradweg liegen auf deutscher und österreichischer Seite elf Bahnhöfe, was die An- und Weiterreise sehr flexibel macht. Mehr auf www.bahnland-bayern.de und www.vvt.at.

 

ÖPNV

Der Lechradweg ist gut an den Bahnverkehr angeschlossen. Die Mitnahme des Rades ist grundsätzlich möglich. Viele Nahverkehrszüge haben dafür ausgewiesene Mehrzweckabteile für Radler, auf die das Fahrradsymbol in den Einstiegsbereichen hinweist. Zur Mitnahme des Rades eine entsprechende Fahrradkarte lösen. Auch in vielen Regionalbussen ist die Mitnahme der Räder möglich. Zwischen Reutte und Warth verkehrt in der Hauptsaison (je nach Wetterlage meist Ende Mai bis Anfang Oktober)ein separater Rad- und Wanderbus mit Radanhänger für 38 Räder. Fahrpläne und -zeiten unter www.lechtal.at, www.reutte.com und www.vvt.at

 

Plane deine individuelle An- und Weiterreise für deinen Urlaub auf dem Lechradweg ganz einfach unter www.lechradweg.info.



Startpunkt: Marxheim

Ziel: Steeg

Navigation starten:

Downloads

Höhenprofil SVG
GPX Track
Karte als PDF
Karte als PDF

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

Qualität

Damit Sie sich hier im Pfaffenwinkel rundum wohlfühlen, setzen wir auf hohe Qualitätsstandards. Und damit das auch weiterhin so bleibt, arbeiten wir kontinuierlich an Neuerungen - für Sie und unsere herrliche Heimat!

Info

Haben Sie schon die kostenfreie APP Pfaffenwinkel Touren & Freizeit auf Ihrem Smartphone? Na dann los, besser können Sie unterwegs nicht mit den wichtigen Infos rund um den Pfaffenwinkel versorgt sein.