Cycling trail

Lechradweg - Etappe 5 von Weißenbach nach Steeg

3:20 h 265 hm 17 hm 43,7 km very easy

Wilder Lech, imposante Berge und traditionelle Kunst

Auch diese Etappe bietet alles, was Naturbegeisterte lieben. Weißenbach am Lech ist der letzte Ort in der Naturparkregion Reutte, bevor es ins Lechtal hineingeht. Berge ringsherum, den Lech direkt an der Seite, geht es am Badesee "Am Lechweg" vorbei und unter der Johannesbrücke hindurch in ein Almgebiet. Von der Forchacher Hängebrücke bietet sich ein sehr schöner Blick auf die Kiesbänke des Lechs. Oberhalb des Flusses radelt man durch grüne Wiesen und lockeren Auwald am Fuße des Berghanges bis zum Schwarzwasserbach, der sich in den Lech ergießt. Entlang des Lechzopfes geht es in Richtung Vorderhornbach, wo es ein Naturerlebnisbad gibt. Zwischen der Mündung des Hornbachs und dem Lech lohnt ein Abstecher zum Frauenschuhgebiet. Meist blüht diese geschützte Pflanze im Juni. Von Martinau fährt man entlang des Lechs und am Fuße der Alpen vorbei an kleinen Orten bis zum Naturparkzentrum Elmen. Auf dem Abschnitt von Klimm bis Häselgehr kann man immer wieder hinunter zum Lech und an der Streimbachmündung sehr gut Wasservögel beobachten. In Häselgehr die Lechseite wechseln, durch den Schneeheide-Kiefernwald hindurchfahren und dem Lech weiter nach Grießau folgen. Dann geht es über Wiesen vorbei an Elbigenalp, wo es eine traditionelle Holzschnitzerei gibt. In Lechnähe führt der Weg nach Bach und auf einem Wiesenweg weiter nach Stockach, wo die Straße überquert wird. Hier mündet ein weiterer Lecharm ein. Auf diesem idyllischen Abschnitt bis nach Steeg wird die Flussseite noch ein paar Mal gewechselt. Ein Abstecher nach Holzgau lohnt schon wegen der tollen Fassaden mit historischer Lüftlmalerei. Über Walchen geht es durch Dickenau hindurch bis zum Endpunkt in Steeg.



Wegbeschreibung:

Die fünfte und letzte Etappe verläuft je nach Tageszeit sonnig durch die Weite des Lechtals und am Fuße der Berge entlang des türkisblauen Wildflusses. Auch idyllische, kleine Orte liegen auf dem Weg von Weißenbach am Lech nach Steeg. 

 

Routenverlauf

Weißenbach am Lech – Forchach - Stanzach – Elmen - Häselgehr – Elbigenalp – Bach – Holzgau - Steeg



Literatur:

Bikeline Radtourenbuch "Lech-Radweg - Von Steeg in Tirol nach Donauwörth"



Übersichtskarte Lechradweg www.lechradweg.info

Routingmöglichkeit über www.lechradweg.info

 

 

Karte

Tour-Infos

Dauer: ca. 3:20 h

Aufstieg: 265 hm

Abstieg: 17 hm

Länge der Tour: 43,7 km

Höchster Punkt: 1117 m

Differenz: 237 hm

Niedrigster Punkt: 880 m

Difficulty

very easy

Stamina

easy

Panoramic view

very high

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt

JAN

FEB

MRZ

APR

MAI

JUN

JUL

AUG

SEP

OKT

NOV

DEZ

Eigenschaften

Features trail

Long distance biking trail

Stage tour

Many views

Datenquellen

Parken

Parkplätze vorhanden

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Anreise mit der Bahn

Am Lechradweg liegen auf deutscher und österreichischer Seite elf Bahnhöfe, was die An- und Weiterreise sehr flexibel macht. Mehr auf www.bahnland-bayern.de und www.vvt.at.

 

ÖPNV

Der Lechradweg ist gut an den Bahnverkehr angeschlossen. Die Mitnahme des Rades ist grundsätzlich möglich. Viele Nahverkehrszüge haben dafür ausgewiesene Mehrzweckabteile für Radler, auf die das Fahrradsymbol in den Einstiegsbereichen hinweist. Zur Mitnahme des Rades eine entsprechende Fahrradkarte lösen. Auch in vielen Regionalbussen ist die Mitnahme der Räder möglich. Zwischen Reutte und Warth verkehrt in der Hauptsaison (je nach Wetterlage meist Ende Mai bis Anfang Oktober)ein separater Rad- und Wanderbus mit Radanhänger für 38 Räder. Fahrpläne und -zeiten unter www.lechtal.at, www.reutte.com und www.vvt.at

 

Plane deine individuelle An- und Weiterreise für deinen Urlaub auf dem Lechradweg ganz einfach unter www.lechradweg.info.



Startpunkt: Weißenbach am Lech

Ziel: Steeg

Navigation starten:

Downloads

Höhenprofil SVG
GPX Track
Karte als PDF
Karte als PDF

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen