Lechradweg - Barrierefreie Route von Schongau über Hohenfurch nach Kinsau

1:45 h 177 hm 186 hm 23,2 km moderate

Am reifen Lech durch historische Orte mit Flößergeschichte.

Der Einstieg in die Tour ist am Parkplatz auf dem Volksfestplatz Schongau an der Lechuferstraße. Von dort geht es auf den Radweg in Richtung Altstadt und durch das Münztor hindurch. Aufgrund einer sehr steilen Passage am Krankenhausberg muss hier ein kleines Stück auf der Straße bewältigt werden, bevor es wieder auf den Radweg und weiter Richtung Hohenfurch geht. Auf einer Anhöhe steht die Flößerkapelle St. Ursula, in der Flößer den Segen vor langen Reisen erbaten. In Hohenfurch startet die Verlängerung durch üppiges Grün zur Winkelkapelle südlich von Kinsau. Hier kann man eine schöne Pause mit Blick hinab zum Lech genießen und noch die Überbleibsel der erste Zahnradbahn Bayerns entdecken, die von 1907 bis 1929 zum Holztransport diente. Auch die Bahntrasse ist teilweise noch erkennbar. In Kinsau eine Schleife drehen und umkehren. Bis Hohenfurch geht es auf der gleichen Strecke entlang. Im Ort verläuft die Route dann an der Schönau entlang in Richtung Schwabniederhofen und durch Altenstadt zurück nach Schongau.



Ausrüstung:

Die Tour kann mit einem Handbike befahren werden.



Weitere Infos und Links:

www.lechradweg.info/etappen/barrierefrei



Wegbeschreibung:

Der Einstieg in die Tour ist am Parkplatz auf dem Volksfestplatz Schongau an der Lechuferstraße. Von dort geht es auf den Radweg in Richtung Altstadt und durch das Münztor hindurch. Aufgrund einer sehr steilen Passage am Krankenhausberg muss hier ein kleines Stück auf der Straße bewältigt werden, bevor es wieder auf den Radweg und weiter Richtung Hohenfurch geht. Auf einer Anhöhe steht die Flößerkapelle St. Ursula, in der Flößer den Segen vor langen Reisen erbaten. In Hohenfurch startet die Verlängerung durch üppiges Grün zur Winkelkapelle südlich von Kinsau. Hier kann man eine schöne Pause mit Blick hinab zum Lech genießen und noch die Überbleibsel der erste Zahnradbahn Bayerns entdecken, die von 1907 bis 1929 zum Holztransport diente. Auch die Bahntrasse ist teilweise noch erkennbar. In Kinsau eine Schleife drehen und umkehren. Bis Hohenfurch geht es auf der gleichen Strecke entlang. Im Ort verläuft die Route dann an der Schönau entlang in Richtung Schwabniederhofen und durch Altenstadt zurück nach Schongau.



  • Aufstieg: 177 hm

  • Abstieg: 186 hm

  • Länge der Tour: 23,2 km

  • Höchster Punkt: 738 m

  • Differenz: 55 hm

  • Niedrigster Punkt: 683 m

Difficulty

moderate

Stamina

moderate

Panoramic view

very high

Saisonale Eignung

geeignet witterungsbedingt nicht geeignet unbekannt
  • JAN

  • FEB

  • MRZ

  • APR

  • MAI

  • JUN

  • JUL

  • AUG

  • SEP

  • OKT

  • NOV

  • DEZ

Features

Barrier friendly

Features trail

Long distance biking trail

Many views

Circular route

<p>Ein barrierefreier Parkplatz befindet sich am Volksfestplatz Schongau in der Lechuferstraße.</p>

Parkplätze vorhanden

Startpunkt: Schongau

Ziel: Schongau

Navigation starten:

Höhenprofil SVG
GPX Track
Karte als PDF
Karte als PDF

diese Seite teilen

Das könnte Dir auch gefallen

"Das könnte Dir auch gefallen" überspringen
Zu "Das könnte Dir auch gefallen" zurückspringen