11 °C

Der Sindelsdorfer Malerweg: Wo die Wiege des Blauen Reiter stand!

Schwierigkeit

leicht

Strecke

2,3 km

Dauer

34 m

Aufstieg

14 m

Abstieg

16 m

Kleiner Spaziergang durch Sindelsdorf mit Informationstafeln rund um die Künstlervereinigung "Der Blaue Reiter".
In Sindelsdorf, in der berühmten Gartenlaube, in der sich Franz Marc mit seinen Freunden traf, entstand die Künstlervereinigung „Der Blaue Reiter“. Entlang des Sindelsdorfer Malerwegs finden Sie Stätten, wo die Künstler in dem kleinen Ort lebten, ihre Motive fanden und Franz Marc seine bedeutendsten Werke schuf, unter anderem „Blaues Pferd“, „Rote Rehe“, „Hocken im Schnee“ und „Die verzauberte Mühle“.

Insgesamt umfasst der Rundweg 12 innerörtliche Stationen sowie 3 Außenstellen, in die auch das ehemalige Wohnhaus von Franz Marc, das „Niggl-Haus“ und die Gartenlaube eingebunden sind. Weitere Stationen erinnern neben den Plätzen, an denen Marc malte, auch an die anderen in Sindelsdorf ansässigen Künstler: Jean-Bloe Niestle, Heinrich Campendonk und Bernhard Stange. Heuhocken - "Strahdrischen" - ganz nach alter Tradition, so wie sie einst vor nahezu 100 Jahren Franz Marc malte, sind auch wieder auf einer Streuwiese an der südlichen Ortsausfahrt zu sehen.

 ()

PDF-Datei herunterladen

Details

Höhenprofil

611 600

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel