11 °C

Wandertouren in und um Peiting

Glücksmomente auf Schritt und Tritt

Streifzüge durch und um Peiting stecken voller Erlebnisse und Überraschungen. Eine grandiose Landschaft macht das Wandern zum puren Vergnügen für Jung und Alt. Großen Kultur- und Naturgenuss versprechen unsere thematischen Rundwanderwege. Auch Fans von Mehrtages- und Fernwanderungen sind bei uns genau richtig; zahlreiche Fernwanderwege führen durch den Pfaffenwinkel. Direkt durch Peiting verläuft der Weitwanderweg der Romantischen Straße. Der Münchner Jakobsweg, der König-Ludwig-Weg sowie der Romantische-Straße Weitwanderweg laufen zwischen Peiting und Rottenbuch durch die herrliche Ammerschlucht, die auch als Grand Canyon Oberbayerns bezeichnet wird. Der Weg führt hier über 460 Stufen, Stege und kleine Brücken durch einen urwaldartigen Mischwald und ist ein einmaliges Erlebnis - wenngleich man gut aufpassen muss und nach Möglichkeit nicht alleine gehen sollte. Eine einheitliche Wegebeschilderung im gesamten Pfaffenwinkel erleichtert Ihnen die Orientierung. Wir wünschen Ihnen erlebnisreiche Wanderungen!

Sicherheitshinweis zur Ammerschlucht!

Der letzte Abschnitt dieser Tagesetappe verläuft zwischen Peiting und Rottenbuch durch die herrliche Ammerschlucht, die auch als Grand Canyon Oberbayerns bezeichnet wird. Die Ammerleite zählt zu den letzten wilden Buchenwäldern in Oberbayern. Diese Wildheit ist der Grund, warum die Ammerleite seit 2016 ein Naturwaldreservat ist. Naturwaldreservate sind die ökologischen Kronjuwelen im Staatswald. In ihnen hat die Natur absoluten Vorrang, der Wald bleibt sich selbst überlassen. Wer den Weg unterhalb der Hangkante entlangwandert, muss trittsicher sein. Man kann alte, am Ende ihres Baumlebens stehende Buchen bestaunen, wie man sie in Wirtschaftswäldern kaum antrifft. Dazu Ulmen, Bergahornbäume, Eschen und ab und zu Wildkirschen. Der Weg führt hier über 460 Stufen, Stege und kleine Brücken und ist ein einmaliges Erlebnis – wenngleich man gut aufpassen muss und nach Möglichkeit nicht alleine gehen sollte. Der Weg durch die Schlucht ist zwar nicht allzu lange, doch man sollte nicht mehr als 2km/h dafür ansetzen. Für diejenigen, die wegen eventueller Probleme nicht weiter gehen können, gibt es „Notausstiege“, die zur nahen, aber höher gelegenen Bundesstraße führen. Nach der Ammerschlucht geht es über die Schweinsberger Wiesen zum ehemaligen Klosterdorf Rottenbuch. Von dort können Sie mit dem Bus wieder zurück nach Peiting fahren.

Hinweis: Bei nassem Wetter und stärkerem Wind ist die Ammerschlucht nicht begehbar, da die Gefahr von Windbruch bzw. der rutschige Untergrund dies nicht zulassen. Es gibt eine beschilderte Alternativstrecke ab dem Kalkofensteg über Böbing nach Rottenbuch.

In Peiting finden Sie folgende ausgeschilderte Rund- und Themenwege:

Weitere Touren im Pfaffenwinkel:

Qualität

Qualität wird hier großgeschrieben! Die Beschilderung und Wegeführung befinden sich auf aktuellstem Stand - so steht Ihrem Wandergenuss nichts im Weg

 

 

Info

Kostenfrei und einfach praktisch: die APP Pfaffenwinkel Touren und Freizeit - erhältlich für Android und iPhone.