22 °C

Rundweg um den Fohnsee

Schwierigkeit

leicht

Strecke

4,9 km

Dauer

1:15 h

Aufstieg

41 m

Abstieg

41 m

Inmitten des Naturschutzgebiets Osterseen bietet der Rundweg um den Fohnsee ein einzigartiges Naturerlebnis. Spaziergänger genießen immer wieder traumhafte Blicke über die weitläufige Seenlandschaft. Zahlreiche idyllische Plätze am Ufer des Fohnsees und des Großen Ostersees locken zum Verweilen.


Beschildert: Nr. 23, grün

Begleitet von einem wunderschönen Blick über den Sengsee und den Fohnsee führt der Weg aus Iffeldorf hinaus. Über breite, teils wurzlige Waldwege geht es zunächst am Fohnsee und später am Großen Ostersee entlang durch die einzigartige Eiszerfallslandschaft der Osterseen. Von der letzten Eiszeit zeugt auch die Blaue Gumpe, einer der zahlreichen Quelltöpfe, aus denen die Osterseen mit Grundwasser gespeist werden. Von einem kleinen Steg aus kann die trichterförmige Quelle gut erkannt werden. Die Runde führt außerdem an zwei ausgewiesenen Badeplätzen vorbei - einer am Fohnsee und einer am Großen Ostersee. Außerhalb dieser Bereiche ist Baden verboten! Zurück in Iffeldorf, bieten sich eine Einkehr im Landgasthof Osterseen, im Weinlokal Vitus oder im Café Hofmark an.

Tipps

Zwei ausgewiesene Plätze am Ostufer des Fohnsees und des Großen Ostersees bieten sich im Sommer ideal für eine Badepause an!

Start

Parkplatz Osterseen

Ziel

Parkplatz Osterseen

Weiter Blick von Iffeldorf über Seng- und Fohnsee. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Wunderschöner Blick vom Nordende des Sengsees auf die Iffeldorfer Pfarrkirche St. Vitus und die Bayerischen Alpen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Am Badeplatz am Ostufer des Fohnsees lockt das in der Sonne glitzernde Wasser mit einer herrlichen Erfrischung. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Mehrere Bänke bieten am Badeplatz am Fohnsee-Ostufer Gelegenheit zum Erholen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Auf der Liegewiese am Ostufer des Fohnsees spenden zahlreiche Bäume Schatten. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Das Fohnseestüberl mit Biergarten liegt direkt am Ostufer des Fohnsees. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Eine steile Holzbrücke führt über den Bach zwischen Fohnsee und Staltacher See. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Traumhafter Blick von der Brücke nach Westen auf den Fohnsee. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Ebenso schöner Blick von der Brücke nach Osten auf den Staltacher See. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Über teils wurzlige Waldwege geht es am Fohnsee entlang. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Vom Nordufer des Fohnsees bietet sich ein herrlicher Blick auf Iffeldorf. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Malerischer Badeplatz am südlichen Ostufer des Großen Ostersees. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Idyllische Buchten locken am Badeplatz mit einem Sprung ins kühle Nass. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Ein Steg führt zur Blauen Gumpe, einem der vielen Quelltöpfe an den Osterseen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Durch das klare Wasser ist der trichterförmige Quelltopf vom Steg aus gut zu erkennen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Ein schmaler Kiesweg führt durch das idyllische Moorgebiet südlich des Großen Ostersees und des Fohnsees. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl

PDF-Datei herunterladen

Anreise

Auf der A95 bis zur Ausfahrt Penzberg/Iffeldorf, weiter über die St2063 und St2538 nach Iffeldorf. In Iffeldorf Richtung Westen über die Jägerstraße rechts in den Angerweg fahren. Dort befindet sich Rechterhand ein großer Parkplatz, welcher zugleich Start-/Zielpunkt der Runde ist. Ab hier bitte der Beschilderung folgen.

Parken

Parkplatz Osterseen an der Jägergasse

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug nach Iffeldorf. Vom Bahnhof aus gehen Sie südlich in die Staltacher Straße, welcher Sie für ungefähr 500 Meter folgen. Dann biegen Sie bitte rechts in die Osterseenstraße ein. Diese gabelt sich nach circa 300 Metern. An der Wegegabelung sind Sie auf den Rundweg gestoßen und folgen diesem, indem Sie hier rechts abbiegen. Nun bitte der Wegebeschilderung folgen.


Weitere Informationen zur Werdenfelsbahn der Deutschen Bahn finden Sie hier.

Details

aussichtsreich | geologische Highlights | Einkehrmöglichkeit | familienfreundlich | Rundtour

Höhenprofil

603 586

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel

Qualität

Unsere Wanderwege sind Ihnen ans Herz gewachsen? Uns auch. Damit das auch weiterhin so bleibt, kreieren wir im Hintergrund bereits an bereichernden Neuerungen. Und das Hand in Hand mit dem Naturschutz!

Info

Haben Sie bereits die kostenfreie APP Pfaffenwinkel Touren & Freizeit? Na dann los - mit ihr finden Sie auch mobil auf völlig entspannte Weise alle wichtigen Informationen!