0 °C

St. Andrä Runde – Etting

Strecke

4,2 km

Dauer

1:02 h

Aufstieg

23 m

Abstieg

23 m

Der Spaziergänger darf sich auf eine „aussichtsreiche“ Tour in bäuerlich gepflegter Kulturlandschaft freuen.

Kelten – Römer – Christen

Im Süden von St.-Andrä befinden sich in der Ettinger Senke noch erkennbare keltische Hügelgräber. Westlich vom Dorf Etting verläuft eine Römerstraße. Etting war in frühchristlicher Zeit Mittelpunkt mit der im Ort befindlichen St.-Michaelskriche einer „weitläufigen Pfarrei“.

 

Beschildert: Nr. 59, grün

Start

Kirche St. Andreas bei Etting

Ziel

Kirche St. Andreas bei Etting


Wegbeschreibung

Als Ausgangspunkt bietet sich das als Kalender- und Postkartenmotiv bekannte St. Andreas-Kircherl an. Nordseitig der Kirchenumfriedung verläuft ein Flurweg nach Osten Richtung Eberfing. Bereits nach kurzer Strecke wendet man sich nach Norden und hält auf die Ettinger Aussiedlerhöfe zu. Dazu überquert der Wanderer die nach Eberfing führende Kreisstraße und folgt weiter dem geteerten Weg nach Norden durch „die Au“ (eine Alte Flurbezeichnung). An zwei großen Eichen wendet man sich nach rechts und wandert weiter durch Ettinger Äcker und Wiesen. Bei Erreichen des „unteren Eberfinger Weges“ dreht man links ab nach Westen bis zur Kreuzung Etting-Deutenhausen bzw. B2-Eberfing. Hier halten wir wieder auf das Dorf zu und gehen bis zur Abzweigung „Zum Schafberg“ und diesen hinauf. Am höchsten Punkt mit 3 Lindenbäumen und großem steinernen Kreuz ist Zeit und Muße, sich auf die dort befindliche Bank zu setzen. „Fast Grandios“ möchte man den gebotenen Rundblick einstufen mit allem, was der Pfaffenwinkel zu bieten hat! Aktiv bewirtschaftete und gepflegte Felder/Wiesen, Wald, große Einzelbäume, das malerische St. Andrä und die Alpenkette mit Benediktenwand, Heimgarten rüber bis zur Zugspitze. Weiter geht’s an 2 Gehöften vorbei abbiegend nach Westen wieder Richtung Ortschaft. Nach einem kurzen Stück an der nächsten Wegkreuzung halten wir wieder nach links und haben unseren Ausgangspunkt – St. Andrä bereits wieder vor Augen.

PDF-Datei herunterladen

Anreise

A95 München-Garmisch-Partenkirchen bis Starnberg, B2 nach Weilheim und weiter bis Etting. Alternativ auf A95 bis Sindelsdorf, B 472 Richtung Peißenberg, anschließend B2 Richtung Weilheim bis Etting. Die Kirche liegt direkt an der B2.

Parken

Parken bei der Kirche St. Andrä.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der Bahn nach Weilheim. Weiter mit dem RVO-Bus nach Etting.

Details

Höhenprofil

621 607

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel