3 °C

Hardtrunde (mittel)

Schwierigkeit

leicht

Strecke

7,1 km

Dauer

2:00 h

Aufstieg

88 m

Abstieg

88 m

Die landschaftlich reizvolle Hardtrunde führt in ihrem östlichen Teil durch die wunderschöne, äußerst vielfältige Hardtlandschaft. Saftig grüne Wiesen wechseln sich immer wieder mit weitläufigen Wald- und Moorgebieten ab. Im Gegensatz dazu ist der westliche Teil der Runde geprägt durch die weiten, häufig landwirtschaftlich genutzten Felder und Wiesen rund um den Dietlhofer See, der sich im Sommer hervorragend zum Baden eignet.

 

Beschildert: Nr. 43, blau

Vom Startpunkt der Hardtrunde, dem Badeplatz am Nordufer des Dietlhofer Sees, führt ein schmaler Fußweg entlang der idyllischen Uferrandzone des Sees in Richtung Nordosten bis zur Einmündung in die Straße nach Dietlhofen. Auf kaum befahrenen Sträßchen geht es nun über den Rauhbühl zum Gut Schörghof, wo der wohl idyllischste Abschnitt der Spazierrunde beginnt. Auf dem wunderschönen Weg durch Wiesen, Felder und Wälder genießen Spaziergänger die weitgehend unberührte Natur in vollen Zügen. Nach einem kurzen Stück auf der Straße in Richtung Weilheim zweigt bald ein unscheinbarer Forstweg in Richtung Norden ab. Dieser führt tief hinein in den dichten, bisweilen dunklen Wald. Offenes Gelände wird erst wieder am Abzweig zum Weiler Dietlhofen erreicht, von wo aus es nicht mehr weit zurück zum Dietlhofer See ist.

Tipps

Ein Abstecher zum Gut Dietlhofen mit dazugehörigem Hofladen lohnt sich!

Start

Badeplatz am Dietlhofer See

Ziel

Badeplatz am Dietlhofer See

Mehrere Bänke am Ufer des Dietlhofer Sees bieten Platz zum Erholen - hier mit Blick zum Weiler Dietlhofen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Idyllisch führt der Fußweg vom Dietlhofer See in Richtung Nordosten. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Wegkreuz an der Straße über den Rauhbühl. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Auf kaum befahrenen Sträßchen wird das Gut Schörghof erreicht. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Der Reitstall des Gut Schörghof. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Postkarten-Idylle auf dem Weg vom Gut Schörghof in Richtung Süden. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Der Weg führt teils über saftig grüne Wiesen und Felder, teils durch kleine Wäldchen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Wunderschöner Blick über die wellige Hardtlandschaft hinweg auf die - hier nur schwach sichtbaren - Bayerischen Alpen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Der anfangs etwas unscheinbare Forstweg führt tief hinein in den dichten Wald südlich des Weilers Dietlhofen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Bald wird der Wald wieder heller und es geht auf ruhigen Forstwegen zurück in Richtung Dietlhofer See. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Bildstock unweit des Dietlhofer Sees. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Abendstimmung am Dietlhofer See. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl

PDF-Datei herunterladen

Anreise

Auf der A96 bis zur Ausfahrt Greifenberg, weiter über die St2055, St2056, WM9 und B2 zum Dietlhofer See nördlich von Weilheim.

Parken

Parkplatz am Dietlhofer See

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug nach Weilheim in Oberbayern.

Weiter mit dem Stadtbus: Vom Bahnhof aus können Sie mit der Linie "Unterhausen" direkt zum Dietlhofer See fahren. Alle näheren Infos zu Preisen, Fahrzeiten etc. finden Sie hier: Stadtbus Weilheim

Weiter zu Fuß: Wenn Sie aus dem Bahnhofsgebäude treten, verfolgen Sie die Bahnhofstraße linkerhand, bis diese in die Münchner Straße mündet. Dort biegen Sie nach links in die Münchner Straße ein Richtung Norden. Bitte überqueren Sie die Münchner Straße bei der Ampelanlage und gehen Sie die Münchner Straße auf der anderen Straßenseite ebenfalls weiter in Richtung Norden. Nach ca. 50 Metern biegen Sie nun nach Rechts in die Kaltenmooserstraße ein. Nach ca 200 Metern überqueren Sie mithilfe der Ampelanlage die große Kreuzung und verfolgen die Olympiastraße weiter in Richtung Norden für ca 500 Meter, vorbei an den Autohäusern. Am Kreisverkehr überqueren Sie bitte die rechte Ausfahrt, den Narbonner Ring und gehen Sie diesen in rechter Richtung (Richtung Osten) weiter für ca 200. Dann bitte nach links in den Dietlhofer Seeweg einbiegen. Dieser Weg führt Sie nach ca 1 km direkt an den Ausgangspunkt der Hardtrunde.

Wegbeschreibung in einer Karte

Details

aussichtsreich | geologische Highlights | Einkehrmöglichkeit | familienfreundlich | Rundtour

Höhenprofil

612 554

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel