31 °C

Etappe 7, Nordschleife, Heilige Landschaft Pfaffenwinkel - Von Peißenberg auf den Hohen Peißenberg

Schwierigkeit

mittel

Strecke

6,3 km

Dauer

3:15 h

Aufstieg

404 m

Abstieg

11 m

Die letzte Etappe des Fernwanderwegs Heilige Landschaft Pfaffenwinkel führt uns über eine kurze, aber dennoch anstrengende Strecke zurück zu unserem Ausgangspunkt auf dem Hohen Peißenberg. Frische Beine sind beim Aufstieg zum Hohen Peißenberg sicher nicht schlecht, allerdings nicht unbedingt ein Muß, denn die knapp 6 km und 400 hm kann man auch ganz gemütlich angehen. Je höher wir kommen umso besser wird der Ausblick über den Pfaffenwinkel und wir können noch einmal die Region überblicken, die wir in den letzten Tagen zu Fuß erkunden konnten.

Start

Kirche St. Johann, Peißenberg

Ziel

Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt, Hohenpeißenberg


Wegbeschreibung

Wir starten unsere Tour an der Kirche St. Johann und wandern zunächst in nördlicher Richtung über einen Pfad bis zur Holzerstraße. Durch das sogenannte Unterdorf kommen wir zur Bachstraße und wandern ein Stück am Bach entlang, durch eine Bahnunterführung und weiter entlang des Michelsbachs. Hier bietet sich ein Abstecher zur evangelischen Friedenskirche an. Über den St. Michelsweg geht es bergauf weiter. Wir erreichen einen Bildstock neben dem ein Pfad rechts bergauf zur Kapelle St. Michael führt. Ab hier geht es auf der Asphaltstraße Richtung Westen weiter. Hinter Oberbuchau verlassen wir die Straße geradeaus auf einen Waldweg und folgen der Beschilderung zum Hohen Peißenberg. Wenn wir aus dem Wald heraus treten, können wir schon den Fernsehturm ausmachen, die uns jetzt als Orientierung dient. Haben wir diese passiert, wandern wir weiter in östlicher Richtung zur Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt, die das Ziel und den Start des Fernwanderwegs markiert.

Impulsstationen Heilige Landschaft Pfaffenwinkel auf dieser Etappe (ab Sommer 2015):

  • evangelische Friedenskirche Peißenberg
  • Kapelle St. Michael
Kapelle St. Michael ()
Die Rundfunksendeanlage auf dem Hohen Peißenberg ist das Erkennungszeichen des Berges. (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Wallfahrtskirche mit exponierter Lage auf dem Gipfel des Hohen Peißenbergs. (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Aufstieg zum Hohenpeißenberg (Joern Perschbacher)
Foto: Joern Perschbacher
Aussicht beim Aufstieg (Joern Perschbacher)
Foto: Joern Perschbacher

PDF-Datei herunterladen

Anreise

A95 bei Ausfahrt Starnberg verlassen und der B2 bis Weilheim folgen. In Weilheim der Beschilderung nach Peißenberg folgen.

Parken

Zahlreiche Parkmöglichkeiten im Ort, z.B. an der Holzerstraße hinter dem Friedhof oder in der Ortsmitte am Moosleitenparkplatz.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Anreise:
Wegbeschreibung vom Bahnhof Peißenberg zum Ausgangspunkt der 7. Tagesetappe: Vom Bahnhof ausgehen links die Bergwerksstraße laufen, bis diese auf die Sulzer Straße trifft. Dort für ca 20m rechts und dann links in die Hauptstraße einbiegen. Dieser für circa 800m folgen, bis die Kirche erreicht ist.

 

Abreise:
Wegbeschreibung vom Endpunkt der 7. Und letzten Tagesetappe zum Bahnhof Hohenpeißenberg: Auf der rechten Seite von der Gastwirtschaft auf dem Hohen Peißenberg beginnt der Fußweg bergab. Diesem folgen bis er bei der Blumenstraße endet. Dort für circa 20 Meter nach rechts und dann gleich wieder links in die Rigistraße einbiegen. Diese mündet nach circa 50 Metern in die Hauptstraße. Dort rechts halten und an der Ampelanlage überqueren. Dann wieder rechts halten. In die Bahnhofsstraße links einbiegen und bergab folgen bis Sie den Bahnhof nach circa 700 Metern erreicht haben.

Details

Etappentour | aussichtsreich | Streckentour | Einkehrmöglichkeit | kulturell / historisch

Höhenprofil

976 579

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel