20 °C

Etappe 5, Westschleife, Heilige Landschaft Pfaffenwinkel - Von Burggen nach Schongau

Schwierigkeit

leicht

Strecke

12,6 km

Dauer

3:30 h

Aufstieg

134 m

Abstieg

178 m

Auf dem Weg von Burggen nach Schongau mit seiner mittelalterlichen Altstadt erwartet uns mit der Litzauer Schleife östlich von Burggen ein landschaftlicher und mit der Romanischen Basilika in Altenstadt ein historisch-kultureller Höhepunkt des westlichen Pfaffenwinkels.

Tipps

Eine Besichtigung der Romanischen Basilika in Altenstadt lohnt sich!

Start

Burggen (außerhalb am Abzweig zur Litzauer Schleife)

Ziel

Schongau (Klosterhof/Bahnhof)


Wegbeschreibung

Schon bald nach dem unserem Startpunkt unweit von Burggen bietet sich ein beeindruckender Tiefblick auf die Litzauer Schleife, dem letzten noch unverbauten Abschnitt des bayerischen Lechs. Hoch über dem Fluss folgt der Weg dem Verlauf des Lechs allerdings nur ein kurzes Stück, denn schon bald wendet er sich nach Norden. Über freie Wiesen und Felder, teils auch durch kleine Wäldchen, wandern wir nun in Richtung Altenstadt. Hier sollten wir uns unbedingt Zeit für den Besuch in der Romanischen Basilika nehmen, bevor wir uns auf den Weiterweg nach Schongau machen. Dieser führt, im Gegensatz zum ersten Teil der Etappe, größtenteils durch bebaute Flächen. Nach einem etwas unschönen Abschnitt entlang des Gewerbegebiets, verspricht der aussichtsreiche Höhenweg durch Schongau dennoch viel Grün und traumhafte Blicke über die Stadt. Ein Abstecher zur modernen Pfarrkirche Verklärung Christi lohnt sich, bevor wir durch das Frauentor schließlich in die Schongauer Altstadt gelangen, durch die wir gemütlich bis zum Klosterhof schlendern. Die Etappe endet in der Alstadt bzw. am Bahnhof. Von hier geht es weiter mit der Bahn nach Hohenpeißenberg.

Impulsstationen Heilige Landschaft Pfaffenwinkel auf dieser Etappe (ab Sommer 2015):

  • Litzauer Schleife
  • Aussichtspunkt zur Basilika Altenstadt
  • Basilika Altenstadt
  • Verklärung Christi Schongau
  • Klosterhof Schongau
Tiefblick zur Litzauer Schleife östlich von Burggen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Eine kleine Kapelle am Weg durch die Felder und Wälder südöstlich von Altenstadt. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Die Donatus-Kapelle südöstlich von Altenstadt. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Die Romanische Basilika St. Michael in Altenstadt. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Höhenweg oberhalb von Schongau mit wunderschönem Blick über die Stadt - im Hintergrund der Hohe Peißenberg. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Die Schongauer Stadtpfarrkirche Verklärung Christi von der Rückseite. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Durch das Frauentor in der historischen Stadtmauer gelangt man in die Schongauer Altstadt. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Die Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt in Schongau. (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Der liebevoll angelegte Klosterhof in Schongau. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Die Stadtpfarrkirche Verklärung Christi in Schongau. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Der Innenraum der Romanischen Basilika. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
In der Litzauer Schleife ist der Lech noch wild und unverbaut. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl

PDF-Datei herunterladen

Anreise

Aus Richtung Westen: Auf der A7 bis zur Ausfahrt Kempten und weiter über die B12 in Richtung Marktoberdorf/Kaufbeuren. Die B12 an der Ausfahrt Marktoberdorf-Ost verlassen. Auf der B16 in Richtung Kaufbeuren bis zum nächsten Kreisverkehr. Hier die erste Ausfahrt nehmen. Ab Bertoldshofen der B472 in Richtung Schongau folgen. Kurz vor Schongau zweigt die WM3 nach Burggen ab.

Aus Richtung Osten: Auf der A95 bis zum Autobahnkreuz Dreieck Starnberg. Hier auf die A952 wechseln. Vom Autobahnende bei Percha über die B2 nach Weilheim i. Oberbayern. Weiter über die St2058 und B472 nach Schongau. Nun der B472 weiter in Richtung Marktoberdorf folgen, bis kurz hinter Schongau die WM3 nach Burggen abzweigt.

Parken

Parkplatz am Gemeindehaus.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Anreise zum Beginn der 5. Etappe:  
Wegbeschreibung vom Bahnhof Schongau zum Ausgangspunkt der 5. Tagesetappe: Mit dem Bus 9821 vom Bahnhof Schongau aus nach Burggen, Haltestelle Dorfbrunnen fahren. Von der Haltestelle aus gehen Sie nordwärts die Füssener Straße für circa 100m. Die Straßenkreuzung geradeaus in den Sportplatzweg überqueren. Nach circa 50m bei der nächsten Straßenkreuzung rechts in die Schwarzkreuzstraße einbiegen. Dieser für circa 250m folgen, dann rechts in die Straße „Lechhalde“ einbiegen. Nach circa 400m haben Sie an der Wegegabelung den Startpunkt der 5. Tagesetappe erreicht.

Abreise am Ende der 5. Etappe:
Vom Endpunkt der 5. Tagesetappe zum Bahnhof Schongau: Das Ende der Tagesetappe befindet sich im Klosterhof. Von dort aus durch den Ausgang gehen. Vor dem Eingang zum Klosterhof rechts weiter, Richtung Norden entlang der Karmeliterstraße, bis zur nächsten Kreuzung nach circa 50m. Dort bitte rechts einbiegen, durch das Stadttor und weiter den Fußweg bergab laufen. Diesem Weg weiter folgen bis er am Fuße des Berges in den Buchenweg mündet. Geradeaus weiter  und nach circa 100m via Ampelanlage die Bahnhofsstraße überqueren. Nun befinden Sie sich direkt am Bahnhof Schongau.

Details

Streckentour | Einkehrmöglichkeit | kulturell / historisch

Höhenprofil

769 687

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel