11 °C

Bergwetter-Weg

Schwierigkeit

leicht

Strecke

4,8 km

Dauer

1:30 h

Aufstieg

195 m

Abstieg

195 m

In exponierter Lage führt die Spazierrunde auf gut beschilderten Wegen zu den spannenden Sehenswürdigkeiten des Hohen Peißenbergs. Auf der Runde erwartet uns die älteste Bergwetterstation der Erde, eine Entdeckungsreise durch die Welt des Klimas und die Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt.

 

Beschildert: Nr. 82, blau

Zum geschäftigen Treiben auf dem Bergrücken sind die ruhigen Forstwege und schmalen Wiesenpfade nach Hetten eine wohltuende Abwechslung. Zurück zum Gipfel folgen wir dem Pfad an der Herz-Jesu-Kapelle vorbei bergauf. Auf dem Hohen Peißenberg kann man in einer malerischen Alpenkulisse mit grandiosem Weitblick in die voralpine Landschaft die Bauwerke des Berggipfels erleben. Das Observatorium und der Wetterlehrpfad entführen vor allem jüngere Besucher in die interessante Welt des Wetters und Klimas.

Tipps

Von der Sonnenterrasse des Restaurants Bayerischer Rigi hat man eine hervorragende Aussicht auf die Alpen.

Start

Parkplatz am Restaurant Bayerischer Rigi

Ziel

Parkplatz am Restaurant Bayerischer Rigi

Kreuz im Friedhofsgelände (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Vom Ausgangspunkt am Wanderparkplatz kann man der Beschilderung folgen (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Was unterscheidet das Klima vom Wetter? (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Auf dem Wetterlehrpfad treffen wir auf die Skulptur eines Jakobspilgers (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Fernsehturm auf dem Hohenpeißenberg. (Alpstein)
Foto: Alpstein
Vom Gipfel hat man einen traumhaften Weitblick auf das Alpenmassiv. (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Die älteste Bergwetterwarte der Welt (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Die im Rokoko-Stil gehaltene Gnadenkapelle auf dem Hohen Peißenberg. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Wallfahrtskirche mit exponierter Lage auf dem Gipfel des Hohen Peißenbergs. (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid

PDF-Datei herunterladen

Anreise

Auf der B2 bis Weilheim in Oberbayern, von dort über die Staatsstraße nach Hohenpeißenberg und auf der Bergstraße zum Startpunkt.

Parken

Parkplatz am Restaurant Bayerischer Rigi oder Wanderparkplatz Hoher Peißenberg.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Vom Bahnhof ausgehend die Bahnhofstraße bergauf in nördlicher Richtung folgen. Nach circa 700m die Hauptstraße überqueren und rechts halten. Nach circa 100m links in die Rigistraße einbiegen. Weiter bergauf. Rechts in die Blumenstraße einmünden und nach circa 50m links in den Fußweg einbiegen, weiter bergauf. Ab hier auf dem Wanderweg  bleiben, bis der Hohe Peißenberg erreicht ist. Am Parkplatz beginnt der Bergwetter-Weg.


Nähere Informationen zur BRB - Bayerische Regiobahn finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Werdenfelsbahn der DB finden Sie hier.

Details

aussichtsreich | Einkehrmöglichkeit | familienfreundlich | Rundtour | kulturell / historisch

Höhenprofil

978 790

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel