17 °C

Alpini-Jubiläumsweg

Schwierigkeit

mittel

Strecke

13,5 km

Dauer

4:00 h

Aufstieg

191 m

Abstieg

191 m

Der Alpini-Jubiläumsweg führt uns auf abwechslungsreichen und herausfordernden Wegen zu romantischen Plätzen und wunderbaren Aussichtspunkten. Schmale Pfade und ruhige Forstwege laden Wanderer zum Erholen ein.

Beschildert: Nr. 72, rot

Start- und Zielpunkt ist die Ammerbrücke nach Böbing in Peißenberg. Wir folgen dem anspruchsvollen Wurzelpfad an der Reitnerbachklamm bis zu einem abgeschiedenen Wasserfall, wo wir auf einer Bank am Wasser rasten können. Der Weg nach Buchen führt über saftige Hochwiesen, mit einem grandiosen Alpenweitblick. Von den Hochflächen führt ein Pfad an der Eyach entlang nach Kreilhof. Wir passieren die liebevoll gestalteten Staudengärtnerei in Kreilhof und folgen der Eyach. Schmale Wurzelpfade, die sich zwischen Bäumen verstecken, führen durch den Wald. Ehe wir wieder die Ammer erreichen, nehmen wir die Treppe bergab zum Weiher. Der Weg schlängelt sich nun am Fluss entlang, von wo aus wir eine prächtige Aussicht auf den Hohen Peißenberg haben.

Kurz vor dem Aussichtspunkt bei Armeleiten besteht eine Abkürzungsmöglichkeit.

Start

Parkplatz an der Ammerbrücke nach Böbing

Ziel

Parkplatz an der Ammerbrücke nach Böbing

Liebevoll angelegte Gärten in der Staudengärtnerei Spatz (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Schilfgebiet (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Weiher bei der Ammer (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Am Reitnerbach führt ein steiler Pfad bergauf (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Auf schmalen Pfaden führt der Weg zum See (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
An der Ammer gibt es wunderschöne Rastplätze (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Ammerwehr (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Holzbrücke über den Reitnerbach (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Marienstatue und Gedenktafel am Reitnerwasserfall (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Wildromantische Klamm des Reitnerbaches (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Weiher beim Wieser (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Weitblick auf den Hohen Peißenberg (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid

PDF-Datei herunterladen

Anreise

Auf der A95 und der B475 nach Oberhausen, von dort weiter nach Peißenberg.

Parken

Ausgeschriebene Parkplätze sind nicht vorhanden.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Von München aus mit dem Zug über Weilheim nach Peißenberg.

Details

aussichtsreich | geologische Highlights | Rundtour | botanische Highlights

Höhenprofil

705 578

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Pfaffenwinkel - Natürlich Oberbayern!

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Pfaffenwinkel - Natürlich Oberbayern!