13 °C

Spitzweg-Wanderung

Schwierigkeit

leicht

Strecke

2,3 km

Dauer

1:00 h

Aufstieg

183 m

Abstieg

183 m

Benannt nach dem bekannten Münchner Maler Carl Spitzweg, der 1833 bei einem Kuraufenthalt im ehemaligen Bad Sulz den Entschluss fasste, Maler zu werden, führt die kleine Rundwanderung auf romantischen Wegen durch den Wald westlich von Peißenberg. Er ist ausgeschildert mit der Nr. 75 auf grünem Untergrund.
Vom Startpunkt nahe des Bergbaumuseums folgt man der Sulzer Straße aus dem Ort hinaus. Nun geht es auf breit ausgebauten Forstwegen, teilweise idyllisch am Sulzerbach entlang, steil bergauf durch den sonnendurchfluteten Wald. An der Gezähhütte des Knappenvereins Peißenberg führt der Weg über den Bach zum ehemaligen Sulzer Stollen. Tief durch den Wald geht es auf einem teils steilen und wurzligen Pfad aufwärts, bis oberhalb des Weinbauers wieder freies Gelände erreicht wird. Bereits kurz hinter dem Anwesen beginnt dann der steile Abstieg zurück nach Peißenberg.

Start

Parkplatz an der Tiefstollenhalle Peißenberg

Ziel

Parkplatz an der Tiefstollenhalle Peißenberg

Anfangs verläuft die Strecke noch auf breit ausgebauten Forstwegen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Der Sulzer Stollen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Rastplatz mit Tisch und Bänken am Eingang zum Sulzer Stollen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Am Rand einer Waldlichtung bietet sich ein schöner Blick auf Peißenberg. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Bank am Wegrand tief im Wald. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Schöner Blick auf Peißenberg vom Waldrand oberhalb des Weinbauers - dahinter sind die schwachen Umrisse der Alpenkette zu erkennen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Das Anwesen Weinbauer oberhalb von Peißenberg. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Ein Wiesenpfad führt am Weinbauer vorbei, bevor es steil hinunter nach Peißenberg geht. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl

PDF-Datei herunterladen

Anreise

aus Richtung Westen: Auf der A96 bis zur Ausfahrt Landsberg am Lech / West, weiter über die B17 und B472 nach Peißenberg.

aus Richtung Osten: Auf der A95 bis zur Ausfahrt Sindelsdorf, weiter über die B472 nach Peißenberg.

In der Ortsmitte in die Sulzer Straße einbiegen. Circa 200m der Straße bergauf folgen und dann erneut links zum Tiefstollen abbiegen. Dort befinden sich Parkplätze.

Parken

Parkplatz an der Tiefstollenhalle

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Für Bahnreisende: Vom Bahnhof ausgehend gehen Sie links (nördlich) in die Bergwerksstraße, welcher Sie circa 150m lang folgen. An der Kreuzung links in die Sulzer Straße einbiegen und der Straße circa 200m bergauf folgen. Dann wieder links abbiegen zum Tiefstollen. Dort beginnt und Endet der Spitzweg-Wanderweg. Ab hier bitte der Beschilderung folgen.

 

Nähere Informationen zur BRB - Bayerische Regiobahn finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Werdenfelsbahn der DB finden Sie hier.

Details

familienfreundlich | Rundtour

Höhenprofil

761 599

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel