14 °C

Naturwunder-Tour

Schwierigkeit

leicht

Strecke

8,1 km

Dauer

2:05 h

Aufstieg

59 m

Abstieg

59 m

Über grüne Wiesen, flache Hügel und ruhige Wälder zum Naturschutzgebiet Litzauer Schleife. Hier ist Lech nahezu unberührt und bietet vielen Pflanzen und Tieren einen einzigartigen Lebensraum. Atemberaubende Aussichten inklusive.

 

Beschildert: B2, grün

Tipps

Im Frühsommer kommen besonders Liebhaber seltener Pflanzen voll und ganz auf ihre Kosten. Ende Mai / Anfang Juni blühen nicht nur Maiglöckchen und Frauenschuh, sondern auch viele weitere eher seltene Blumen.

Start

Parkplatz am Gemeindehaus (Roatherhaus) in Burggen

Ziel

Parkplatz am Gemeindehaus (Roatherhaus) in Burggen


Wegbeschreibung

Startpunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz am Roatherhaus in Bruggen. Nach wenigen Gehminuten erreichen wir das Ortzentrum und die Kirche St. Stephan. Wir wandern am Ortsrand von Burggen entlang und gelangen zum Forchenwald. Nun folgen wir dem Steinbach zum LechErlebnisWeg und kommen zum nördlichen Steilufers des hier noch wilden Lechs. Von zahlreichen Punkten aus können wir immer wieder einen Blick auf das Naturschutzgebiet Litzauer Schleife und das Alpenpanorama erhaschen. Bald verlassen wir wieder den LechErlebnisWeg und wandern in nördlicher Richtung auf der Via Claudia Augusta durch ein kleines Hochmoor und grüne Wiesen wieder zurück nach Burggen.

Die Kirche von Burggen. ()
Tiefblick zur Litzauer Schleife östlich von Burggen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Reste eines Hochmoors in den Gehagetslaichwiesen. ()
Der wilde Lech. ()

PDF-Datei herunterladen

Anreise

Auf der A96 bis nach Landsberg, weiter auf der B17 Richtung Süden nach Schongau, dann auf die B472 und der Beschilderung Burggen folgen.

Parken

In Burggen auf dem Parkplatz am Roatherhaus

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug nach Schongau, dann weiter mit dem Bus nach Rottenbuch

Details

aussichtsreich | geologische Highlights | Einkehrmöglichkeit | Rundtour

Höhenprofil

769 734

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel