5 °C

Kleine Höhenweg-Runde

Schwierigkeit

leicht

Strecke

1,8 km

Dauer

30 m

Aufstieg

14 m

Abstieg

14 m

Die Kleine Höhenweg-Runde bezaubert mit wunderschönen Aussichten auf die Alpenkette, den Gartensee und den Ursee. Der kurze Spazierweg ist eine herrliche Panoramarunde mit einem wunderbaren Blick auf die Alpen.


Beschildert: Nr 31, grün

Alternative Beschreibung: Vom Parkplatz an der Schule (gebührenpflichtig) entlang der Dall' Armi- / Baumschulen-Straße ostwärts bis zum Ortsrand. Bei den Sitzbänken nach rechts auf den Höhenweg, der nach 50 m als gekiester Fußweg durch Wiesen zur Emilsruh. Von dort über Treppenstufen hinunter zum Gartensee und entlang des Naturschutz- und FFH-Gebietes auf einem Wiesenpfad hinauf zum Tiefentalweg.
Diese Wegstecke bietet wunderschöne Ausblicke über das Osterseengeiet, auf die Alpenkette und von den zahlreichen Bänken kann man die Stille genießen. Nach dem letzten Anstieg über den Wiesenpfad erreicht man den Tiefentalweg. Auf diesem geht es zurück zur Lourdeskapelle am Parkplatz.

Tipps

Der Seeshaupter Schaugarten ist ein Naturparadies mit über 1100 verschiedener Zier- und Nutzpflanzenarten.

Start

Parkplatz an der Schule in Seeshaupt

Ziel

Parkplatz an der Schule in Seeshaupt


Wegbeschreibung

Wir starten am Parkplatz und wandern durch das Wohngebiet auf der schmalen Asphaltstraße der Dall` Armi-Straße. Wir biegen nach rechts auf die Baumschulenstraße ab, wo sich uns ein beeindruckender Weitblick auf die Alpen öffnet. Am Ende der Straße, an der Aussichtsbank biegen wir abermals nach rechts ab und nehmen den Schotterweg, oberhalb der Seen, wo wir schöne Blicke auf den Gartensee haben. Über eine Treppe geht es weiter abwärts zu einem schalen Weg. Wir nehmen den Pfad und kommen an der Wohnsiedlung an das Ende des Höhenweges. Wir biegen nach rechts auf den Tiefentalweg ab. Auf der Asphaltstraße wandern wir zur Lourdeskapelle und haben den Ausgangspunkt schließlich wieder erreicht.

Weitblick auf die Alpenkette (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Alpenkette im Sonnenuntergang (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Wegkreuz am Höhenweg (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Der Ursee bei Seeshaupt vor einem grandionen Alpenpanorama (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Aussicht auf den Gartensee (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Lourdeskapelle (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Vom Höhenweg sind die Alpen zum Greifen nahe (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid

PDF-Datei herunterladen

Anreise

Wenn Sie von Norden (Weilheim, Bernried, Tutzing) oder von Osten (A95 Ausfahrt Seeshautp) herkommend entlang des Ufers des Starnberger Sees in Seeshaupt einfahren: im Orszentrum in die Penzberger Straße einbiegen und wieder nach ca 200 Metern links in diei Dall'Armi Straße. Hier ist der große Parkplatz und Startpunkt und zugleich Startpunkt der Tour.

 

Wenn Sie von der A95 Ausfahrt Iffeldorf/Penzberg, über Iffeldorf nach Seeshaupt kommen befinden Sie sich automatisch auf der Penzberger Straße. Diese mündet zum Orszentrum hin in die Bahnhofstraße. Nach ca 20 Metern rechts in die Dall'Armi Straße einbiegen. Hier ist der große Parkplatz und zugleich Startpunkt der Tour.

Parken

Parkplatz (gebührenpflichtig) an der Schule in Seeshaupt.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Zug nach Seeshaupt. Wenn Sie das Bahnhofsgebäude verlassen gehen Sie rechterhand die Seeseitestraße entlang.  Nach ca 70 Metern biegen Sie nach links in die Bahnhofstraße ein, welche Sie ca 1 km weit laufen. Dann biegen Sie links in die Penzberger Straße ab und nach wenigen Metern rechts in die Dall'Armi Straße.  Nun befinden Sie sich auf dem Rundweg in der richtigen Gehrichtung. Ab hier bitte der Beschilderung folgen.


Nähere Informationen zur Werdenfelsbahn der Deutschen Bahn finden Sie hier.

Details

aussichtsreich | geologische Highlights | Einkehrmöglichkeit | Rundtour

Höhenprofil

598 589

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel