9 °C

Jakobsweg Etappe 2b: Bernried - Polling

Strecke

27,0 km

Dauer

6:53 h

Aufstieg

180 m

Abstieg

230 m

Startpunkt dieser Etappe ist das Kloster Bernried. Ab diesem folgt der Jakobsweg fast bis Polling einem ausgeschilderten Fernwanderweg.

Der Weg führt aus dem Bereich des Klosters durch das Tor zum Reitweg nach Süden. Beachten Sie jedoch gleich rechts die ansteigende Dorfstraße zu nehmen. Nach der Raiffeisenbank führt der Weg links die Bahnhofstraße hinauf über die Umfahrungsstraße und am Bahnhof rechts in die Zugspitzstraße. Am Ende der Straße links Richtung Bauerbach. Außerhalb des Ortes geht es bei der allein stehenden Buche links hinauf, durch den Wald, vorbei an einem See zu einer Fischweiheranlage. Nun hinauf zum Bauernhof von Nussberg. Nach der Sebastianskapelle und vor dem Bauernhof links in den Feldweg, vorbei an weiteren Weihern, durch Wald und Hochmoorlandschaften nach Jenhausen mit seiner barocken Kirche Mariä Himmelfahrt auf dem Hügel.

Nach dem Ortsende rechts das Tal hinab, rechts über den Talgrund und auf steinigem steilen Weg wieder hinauf, direkt zur Staatsstraße in Magnetsried, der ehemaligen Station an der Römerstraße. Rechts hinauf zur Kirche St. Margaretha mit einem Christopherus an der Außenwand. Vor der Kirche rechts Richtung Ungertsried, über Wiesen und etwas beschwerlichen Hochmoorwald hinab nach Marnbach zur Kirche St. Michael. Zurück zur Staatsstraße und gegen den Westen abwärts bis zum Ortsende, dort links die Straße „Am Hechenried“ nehmen und am Sportplatz vorbei nach Deutenhausen wandern. Von Deutenhausen die Straße nach Süden, bei der Querstraße rechts, bei der folgenden Gabelung im Wald rechts halten und bei der zweiten Gabelung links. Am Waldende, wo der Blick frei ins Tal schweift, rechts am Waldrand die Wiese hinauf, an der Wasserfassung vorbei, geradeaus und schließlich in den Waldpfad, der in einem Trimm-dich-Pfad endet. Vom Wirtshaus die Straße hinunter zur Stadt Weilheim.

Auf der Weinhartstraße in die Stadt hinein, die Alpenstraße weiter, die Seite wechseln, um dann in die Murnauer Straße kann man gleich rechts den einstigem Prälatenweg fortsetzen. Weilheim war im Mittelalter eine bedeutende Stadt an der Handelsstraße Verona-Augsburg. Ein Besuch in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt und der noch älteren Kirche St. Polten (Leopold) empfiehlt sich.

Auf dem ehemaligen Prälatenweg führt der Weg direkt von Weilheim zum Kloster Polling. Pilger können noch einen Abstecher zur Flurkapelle zu Ehren des Jakobus machen und zur Stelle, wo das erste Kloster in Polling stand. Bereits vor Polling führt links ein geteerter Weg hinauf zur Flurkapelle. Der Weg führt von der Jakobuskapelle weiter ostwärts, bis er auf die Querstraße trifft, die zum Pollinger Ortsteil St. Jakob hineinführt. Auf dem Eisenschmiedweg kommt der Pilger zuerst links zur Vorfahrtsstraße, dann rechts in die Römerstraße und schließlich rechts in die St.-Jakobs-Straße. Man steht an dieser Stelle auch an der Kreuzung zweier ehemaliger Römerstraßen, jener von Kleinhelfendorf nach Kempten und der von Garmisch-Partenkirchen nach Augsburg. Nun geradeaus weiter über die Steinbruchstraße und rechts auf der Vorfahrtsstraße zum Pollinger Kloster.

Jakobsweg Etappe 2b: Bernried Polling (Wolfgang Ehn)
Foto: Wolfgang Ehn

PDF-Datei herunterladen

Details

Höhenprofil

668 559

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel