5 °C

Etappe 6, Westschleife, Heilige Landschaft Pfaffenwinkel - Von Hohenpeißenberg zum Hohen Peißenberg

Schwierigkeit

leicht

Strecke

2,6 km

Dauer

1:00 h

Aufstieg

253 m

Abstieg

1 m

Der Aufstieg von Hohenpeißenberg auf den gleichnamigen Aussichtsberg zehrt noch einmal an unseren Kräften. Der wurzlige und stufige Pfad führt zum Teil steil durch den Wald hinauf zur bereits von Weitem sichtbaren Wallfahrtskirche auf den über dem Ort thronenden Hohen Peißenberg.

Start

Hohenpeißenberg (Bahnhof)

Ziel

Hoher Peißenberg


Wegbeschreibung

Vom Bahnhof in Hohenpeißenberg folgen wir der stetig ansteigenden Bahnhofstraße durch den Ort. Kurz bevor die Hauptstraße überquert wird, führt uns der Weg an der Hohenpeißenberger Pfarrkirche Auferstehung Christi vorbei. Der Rigistraße folgend, geht es weiter bergauf, bis ein Fußweg zwischen den letzten Häusern hindurchführt. Nun folgen wir dem deutlich sichtbaren Pfad über die freien Wiesenflächen oberhalb des Orts aufwärts. Immer wieder bieten sich schöne Ausblicke über das Alpenvorland. Am Waldrand genießen wir nochmals einen herrlichen Blick auf die Alpenkette, bevor der Weg tief in den Wald hineinführt. Über unzählige Wurzeln und Stufen erreichen wir schließlich das Gipfelplateau des Hohen Peißenbergs. Hier können wir die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt besichtigen und das traumhafte Panorama genießen.

Impulsstation Heilige Landschaft Pfaffenwinkel auf dieser Etappe (ab Sommer 2015):

  • Pfarrkirche Auferstehung Christi in Hohenpeißenberg
Bei klarer Sicht bietet sich oberhalb von Hohenpeißenberg ein herrlicher Blick über das Alpenvorland bis zu den Bergen. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Über Wurzeln und Stufen führt der Wanderweg auf den Hohen Peißenberg. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl
Wallfahrtskirche mit exponierter Lage auf dem Gipfel des Hohen Peißenbergs. (Antonie Schmid)
Foto: Antonie Schmid
Die im Rokoko-Stil gehaltene Gnadenkapelle auf dem Hohen Peißenberg. (Monika Heindl)
Foto: Monika Heindl

PDF-Datei herunterladen

Anreise

Aus Richtung Westen: Auf der A96 bis zur Ausfahrt Landsberg am Lech / West. Von hier über die B17 nach Schongau und weiter über die B472 nach Hohenpeißenberg.

Aus Richtung Osten: Auf der A95 bis zum Autobahnkreuz Dreieck Starnberg. Hier auf die A952 wechseln. Vom Autobahnende bei Percha über die B2 nach Weilheim i. Oberbayern. Über die St2058 und B472 weiter nach Hohenpeißenberg.

Parken

Parkplatz am Bahnhof Hohenpeißenberg.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Anreise zu Beginn der 6. Etappe:
Wegbeschreibung vom Bahnhof Schongau zum Ausgangspunkt der 6. Tagesetappe: Vom Bahnhof aus an der Ampelanlage die Bahnhofsstraße überqueren und geradeaus weiter den Buchenweg laufen. Nach 100m geradeaus weiter bergauf. Nach passieren des Stadttores links in die Karmeliterstraße. Nach circa 100m links durch die große Eingangstür ins Innere des Klosterhofes gehen. Dort befindet sich der Ausgangspunkt der 6. Tagesetappe.

Abreise am Ende der 6. Etappe:
Wegbeschreibung vom Bahnhof Hohenpeißenberg zum Endpunkt der 6. Tagesetappe: Auf der rechten Seite von der Gastwirtschaft auf dem Hohen Peißenberg beginnt der Fußweg bergab. Diesem folgen bis er bei der Blumenstraße endet. Dort für circa 20 Meter nach rechts und dann gleich wieder links in die Rigistraße einbiegen. Diese mündet nach circa 50 Metern in die Hauptstraße. Dort rechts halten und an der Ampelanlage überqueren. Dann wieder rechts halten. In die Bahnhofsstraße links einbiegen und dieser bergab folgen bis Sie nach circa 700 Metern den Bahnhof erreicht haben.

Details

Streckentour

Höhenprofil

976 723

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel