-0 °C

Die Baumriesen von Wessobrunn

Strecke

1,0 km

Dauer

15 m

Aufstieg

18 m

Abstieg

39 m

Die Baumriesen von Wessobrunn werden Sie beeindrucken. Lernen Sie die sagenhafte Tassilolinde und die alte Gebetslinde kennen und lassen Sie sich in die letzten Jahrhunderte zurück versetzen.
Auf die Linde trifft man häufig im bayerischen Voralpenland. Sie ist in Bayern ein bewusst gepflanzter Baum. Oft behütet sie Kapellen, diente als Gerichtsbaum oder schenkt als Mittelpunkt des Dorfes ein Stück Heimat und Geborgenheit. Im Wessobrunner Raum können Sie mehrere Baumriesen bestaunen. Unter der Wessobrunner Gebetslinde, die früher wohl die Gerichtslinde des Klosters Wessobrunn war, können Sie versuchen, das sogenannte Wessobrunner Gebet zu entziffern. Es ist eines der ältesten deutschen Schriftstücke, eingemeißelt in einen mannshohen Findling. Die Befreiungslinde gleich daneben wurde aus Freude über den Wegfall des Schulgeldes innerhalb der Abtei Wessobrunn 1796 gepflanzt. Und im nahen Waldstück findet der Wanderer die wohl berühmteste Linde Bayerns, die tausendjährige Tassilolinde, in deren hohler Mitte rund 20 Kinder Platz haben. Ein paar Kilometer südlich wachsen so viele Linden, dass sogar ein Ort nach dem herzblättrigen Baum benannt wurde.
Baumriesen von Wessobrunn (Andreas Klausmann)
Foto: Andreas Klausmann

PDF-Datei herunterladen

Details

Höhenprofil

710 671

Beste Jahreszeit

  • Januar
  • Februar
  • März
  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober
  • November
  • Dezember

Tourismusverband Pfaffenwinkel

Präsentiert mit freundlicher Unterstützung von:
Tourismusverband Pfaffenwinkel