Naturkneippanlage in Eberfing

Kneippen im Pfaffenwinkel

Wassertherapie zum Nulltarif

Die Gesundheitslehre des Pfarrers Sebastian Kneipp (1821–1897) scheint ein bisschen aus der Mode gekommen. Dabei war der Pfarrer seiner Zeit 150 Jahre voraus.

Grundpfeiler der Kneippschen Naturheilkunde ist die Wassertherapie. Kein Wunder: Heilung durch Wasser erlebte Sebastian Kneipp am eigenen Leib. Als junger Mann erkrankte er an Lungenschwindsucht und die Ärzte hatten ihn längst aufgegeben. Doch der Lebenswille des Patienten war stärker als die Krankheit. Auch im Winter nahm er regelmäßige Tauchbäder in der Donau und das Wunder geschah: Kneipp wurde gesund.

Langfristig stärken die Wasseranwendungen außerdem die Abwehrkräfte, regen Kreislauf, Nervensystem und Stoffwechsel an. 
Ein bisschen Kneipp kann jeder in

Attraktive Kneippanlagen finden sich überall im Pfaffenwinkel. Eine Besonderheit bietet das Moorheilbad Bad Bayersoien, das die heilenden Kräfte von Hochmoor und Wasser kombiniert. Auf einer Seite des Soier Sees liegt ein Moortretbecken – ein Einsteigerangebot für die
Moortherapie. Von dort können Urlauber auf einem Barfußbad halb um den See zur Kneippanlage spazieren. „Das Moor speichert Wärme und gibt sie langsam an den Körper ab, schenkt Entlastung zum Beispiel bei Arthrose in den Gelenken.

Das könnte Sie auch interessieren:

Frisch gepflückte Kräuter liegen im Korb.

Kräutererlebnis im Pfaffenwinkel

Kräuterkunde spezial. Unkraut begleitet uns auf Schritt und Tritt. Jeder sieht es, doch wer kennt sich schon damit aus? Kaum einer weiß, dass viele dieser "Unkräuter" sogar essbar sind.

Kinder erleben den Walderlebnispfad auf dem Kalvarienberg bei Peiting im Pfaffenwinkel

Lehr- und Erlebnispfade im Pfaffenwinkel

Wissen um das Wesentliche. Hören Sie! Hören Sie, was der Urwald erzählt, was das Moor gluckert, wie die Mühlen singen. Es sind nur wenige Schritte, die Sie hinüberbringen ins Paradies. Sie betreten auf unseren Lehrpfaden einigartige Naturlandschaften und eine ganze Welt tut sich Ihnen auf…

Mit dem Finger gemaltes Herz aus Moor auf einem Bauch

Moor als Heilmittel

Moor - und ich bin gesund. "Die beste Apotheke ist die Natur", attestierte schon Pfarrer Sebastian Kneipp. Das heilspendende Moor von Bad Bayersoien ist vor etwa 8.000 bis 10.000 Jahren entstanden, die Torfstiche weisen teils eine Mächtigkeit von vier bis fünf Metern auf. Heute ist es ein anerkanntes Heilmittel.

Qualität

Freuen Sie sich auf die sanft hügelige Alpenvorlandschaft, gepflegte Lehr- und Privatgärten. Beim Wandern durch die Natur finden Sie stets eine aktuelle Beschilderung vor.

Info

Sie wünschen mehr Informationen?

Sprechen Sie uns an und freuen Sie sich auf tolle Tipps rund um Ihr persönliches Naturerleben im Pfaffenwinkel!