Wieskirche - UNESCO-Welterbe im Pfaffenwinkel - Bayern


Hauptnavigation:

Legende

Karte schließen Vollbild

Quartiersuche:

Quartiersuche

Suchen Sie Ihr Urlaubsquartier gleich online: Kalender öffnen

Detailsuche

Newsletter bestellen:

Newsletter bestellen


* Eingabefeld muss ausgefüllt werden


Artikel:

Wieskirche - UNESCO-Welterbe im Pfaffenwinkel

UNESCO-Welterbestätte seit 1983

Die Wallfahrtskirche "Zum Gegeißelten Heiland" auf der Wies in Steingaden ist eine der berühmtesten Rokokokirchen der Welt. Die Mitte dieses Gotteshauses ist die Figur des leidenden Christus, des gegeißelten Heilandes. 

Am 14. Juni 1738 sah die Bäuerin Maria Lory Tränen in den Augen einer Figur, die den leidenden Jesus an der Geißelsäule darstellt. Dieses Tränenwunder war der Ausgang für die Wallfahrt "Zum Gegeißelten Heiland" im Ortsteil Wies bei Steingaden. Von 1745 bis 1754 wurde von Dominikus Zimmermann dafür ein einzigartiges Gotteshaus geschaffen. 

Rokoko in chster Vollendung schmückt die Kirche. Ca. 1 Million Besucher aus aller Welt kommen jedes Jahr, darunter auch viele Wallfahrer. Die Wieskirche lädt ein zum Schauen, zum Staunen, zum Beten, zum Besuch der Gottesdienste, zum Zuhören bei einem der Konzerte im Sommer und nicht zuletzt zur stillen Einkehr, um im Gegeißelten Heiland Gott zu begegnen.

Bitte beachten Sie ab 1. April 2015 die neuen Besichtungszeiten:

  • In der Winterzeit:
    Sonntage und kirchliche Feiertage: 13.00 bis 16.00 Uhr
    Montag bis Freitag: 8.00 bis 10.00 Uhr und 12.00 bis 14.00 Uhr
    Samstag: 8.00 bis 10.00 Uhr
     
  • In der Sommerzeit:
    Sonntage und kirchliche Feiertage: 13.00 bis 16.00 Uhr
    Montag bis Freitag: 8.00 bis 10.00 Uhr und 12.00 bis 14.00 Uhr
    Montag bis Donnerstag: 17.00 bis 19.00 Uhr
    Samstag: 8.00 bis 10.00 Uhr

Deckenfresko in der Wieskirche
Wieskirche Innenaufnahme

Pfarramt der Wieskirche
Wies 12
86989 Steingaden

Telefon:
+49(8862)-93293-0
Fax:
+49(8862)-93293-10
Homepage:

 

Karte: